Dialysereisen

Dialysereisen - Ihr Partner für Ihre Feriendialyse

 

 

Das nördlichste Land Afrikas, Tunesien ist bekannt für seine fruchtbaren Gebirge im Norden und den Sahara mit Salzseen, Dünen und Oasen im Süden des Landes. Als ehemalige französische Kolonie spürt man heute noch den Einfluß in allen Städten.

Für jeden Besucher wird etwas geboten, als die Heimat von Hannibal dem Großen ist Tunesien auch kulturell sehr facettenreich. Neben wunderbaren Stränden, kommen Wanderer im Norden beim erkunden des Atlasgebirges mit ausge-dehnten Korkeichen- und Pinienwälder auf ihre Kosten.

Südlich von Remada,Tataouine und Borj Bourguiba sind die Ausläufer der Sahara zu finden. Mit den örtlichen Reiseunternehmen ist es auch möglich eine Fahrt mit dem Geländewagen zu organisieren.

Tunesien bietet einiges an Sehenswürdigkeiten der Geschichte aus der römischen, byzantinischen und islamischer Zeit. Die bekannteste historische Stätte ist wohl Karthago, seit 1974 wird diese Stadt freigelegt.

Das Klima ist sehr vielseitig, so das es im Norden,Nordwesten und den Hochebenen im Winter schneien kann und im Sommer unerträglich heiß werden können. An der Mittelmeerküste hingegen ist es im Sommer wie Winter von den Temperaturen sehr angenehm.

 

 

 

 

 

 

 

 

Zurück

Reiseinformationen:
Einreise - und Einfuhrbestimmungen
Zur Einreise wird ein Reisepass benötigt. Der deutsche Kinderausweis muss mit einem Lichtbild versehen sein. Der Eintrag von Kindern in den Reisepass eines Elternteils ist (auch ohne Lichtbild) zwar grundsätzlich ausreichend,empfohlen wird jedoch die Vorlage eines Kinderausweises oder eigenen Reisepasses. Nach der Einreise können sich Besucher bis zu drei Monate in Tunesien aufhalten. Der von den tunesischen Grenzbehörden ausgegebene Einreisenachweis "Carte de visiteur non-résident" ist sorgfältig aufzuheben und bei Wiederausreise vorzulegen. Von der Vorlagepflicht eines Reisepasses kann bei der Einreise abgesehen werden, wenn der deutsche Reisende stattdessen einen Personalausweis und Buchungsunterlagen zu einer Pauschalreise mit sich führt (Hin- und Rückflugticket zuzügl. Hotelvoucher für die Dauer des vorgesehenen Aufenthalts).

200 Zigaretten oder 50 Zigarren oder 100 Zigarillos oder 500 g Tabak
Alkohol unter 25 Vol%: 2 Liter
Alkohol über 25 Vol%: 1 Liter
Aus tierseuchenrechtlichen Gründen können offene Lebensmittel tierischer Herkunft beanstandet werden. Zu diesen Waren gehören zum Beispiel Fleisch und Fleischerzeugnisse, Wild, Milch und Milcherzeugnisse sowie Eier. Abgepackte Produkte werden in der Regel nicht beanstandet.
Für mitreisende Haustiere ist ein aktuelles internationales Gesundheitszeugnis vorzuweisen.
Strengstens verboten
- Import und Export des tunesischen Dinars
- Einfuhr von Sprengstoff, Feuerwerkskörpern und Feuerwerksartikeln
- Einfuhr aller Arten von Drogen unabhängig von der Menge
- Publikationen und Abbildungen mit sittenwidrigen oder obszönen Inhalten
- Einfuhr von Palmen, deren Derivaten sowie Hennapflanzen ist verboten

Anmerkung: Persönliche Gebrauchsgegenstände sind ohne Formalitäten und ohne Zahlung von Abgaben und Steuern zugelassen. Höherwertige Gegenstände (z. B.: Laptops, Smartphones etc.) sind allerdings bei der Einreise zu deklarieren und werden in den Pass eingetragen. Diese Gegenstände sind bei der Ausreise wieder vorzulegen, ansonsten erfolgt Zollberechnung. Bei Verlust oder Diebstahl ist unbedingt eine Verlust- oder Diebstahlsanzeige bei der Polizei zu stellen, die Behörde stellt eine Bescheinigung aus, die dann dem Zoll vorzulegen ist. Gegenstände, die vermuten lassen, dass die Mitführung einen kommerziellen Charakter hat, unterliegen Steuern und Abgaben und werden als Handelsobjekte behandelt.

Strom  
220+ Volt 50 Hertz   

Sprache
Die Amtssprache ist Arabisch.

Wichtige Hinweise:
Fotografieren Militärische Einrichtungen dürfen nicht fotografiert werden, will man einzelne Tunesier fotografieren sollte man freundlich um Erlaubnis fragen!

Zeit
MEZ

Währung
Währung: In Tunesien wird mit dem "Tunesischen Dinar" bezahlt. 1 Tunesischer Dinar (TDN) ist in 1000 Millimes unterteilt. Wechselkurs : 1 EUR = 1,88 Tunesische Dinar; 1 TND = 0,52 EUR (Stand 2010)Die Ein- und Ausfuhr tunesischer Währung ist untersagt. Einführung ausländischer Währung ist unbegrenzt möglich. Allerdings müssen die Devisen ab einem Wert 3000 TDN deklariert werden. Die Wechselquittung sollte aufgehoben werden, damit bei der Ausreise ein Rücktausch des noch vorhandenen Geldes möglich ist.

Impfbestimmungen:
Bei Einreise aus Deutschland ist keine Impfung vorgeschrieben.

Alle Angaben ohne Gewähr!